Media Monday #236



Der erste Media Monday im neuen Jahr, und ich weiß gar nicht so recht was ich sagen soll. Momentan ist alles am rotieren. Ich erledige Behördengänge, regle eine Menge Zeugs und irgendwie ist alles mega stressig. Ich weiß echt nicht wie die ganzen anderen Erwachsenen mit ihrem Leben klarkommen, ich schiebe deswegen eine ernsthafte Sinnkrise. Vielleicht schreib ich ein Buch, genug zu erzählen hätte ich vermutlich. Aber vorher füll ich die neuen Fragen von Wulf aus ;)

1. Um euphorisch und gutgelaunt ins neue Jahr zu starten, kann ich euch den Soundtrack zu "Girls" nur empfehlen, denn damit bin ich gut gelaunt ins neue Jahr gestartet. Ha!

 
2. Neujahrsvorsätze schön und gut, aber hinsichtlich Filmen/Büchern/etc. habe ich mir vorgenommen mehr zu schauen und vor allem auch mehr zu schreiben. Weiß nur noch nicht wie ich das mit dem einzigen örtlichen Kino vereinbaren soll, das Publikum da geht mir so dermaßen auf den Zeiger.

3. Obwohl so mancher Film als Komödie vermarktet wird, muss ich ja sagen dass ich das schwierig finde weil man da so oft überrascht wird. Ich sah zuletzt beispielsweise "Frank" an weil irgendwer mir sagte "hey du magst doch diese komischen Typen und der Film hat Musik und ist witzig". Als ob ich Motivation für Fassbender und Gleeson bräuchte (!!!), jedenfalls hab ich den Film angeschaut und ich war am Boden zerstört. "Bridesmaides" ist so ein Fall. Manche Filme mit Simon Pegg gehören auch dazu.

4. ____ hatte ich beinahe schon vergessen, bis ____ . Ich vergesse nichts und niemanden, mein Gehirn ist wie das eines Elefanten. Ich merke mir alles. Und in 10 Jahren weise ich dich darauf hin dass du mich vor 10 Jahren mal geärgert hast. Aber ich bin nicht nachtragend, ich merk mir einfach nur Dinge.

5. Für "Herr der Ringe" schlägt mein Fan-Herz, seit ich damals den Trailer zum ersten Teil im Kino gesehen habe. Aus einem bis dahin normalen Teenager wurde...äh...ich. 

6. Nicht nur aus nostalgischen Gründen würde ich gerne mal wieder ein paar Disneyfilme anschauen die ich lang nicht gesehen hab. "Cap und Capper" oder so. Aber da fehlt auch die Zeit, es gibt so viele Filme die ich noch gar nicht kenne, da kommt mir ein Wiedersehen immer auch ein wenig verschwendet vor. So nach dem Motto "jetzt hast du was gesehen das du schon kanntest, du hättest aber auch...". Was Schwachsinn ist. Aber es hat niemand gesagt dass ich rational sein muss. 

© HBO
7. Zuletzt habe ich mit meinem Schatz zusammen angefangen "Girls" zu gucken und das war eine emotionale Achterbahnfahrt , weil kennt ihr das wenn ihr eine Serie entdeckt in deren Figuren ihr euch wiedererkennt? Also, nicht nur so ein bisschen, sondern so richtig? Wenn jemand all eure Ängste benennt und sie ans Licht zerrt? So ist Girls für mich, und ich LIEBE die Serie aber sie macht mich auch total fertig und ich weiß doch auch nicht. Außerdem ist Adam Driver mit dabei und ich ertrage nicht wie sehr ich ihn mag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte seid nett zueinander. Beleidigungen jeder Art, Spam und Kommentare die nichts zum Thema beitragen werden entfernt.