Media Monday #203


Es ist schon wieder Montag, im Laufe des Tages kommt also das Recap zu Game of Thrones. Da die Fragen zum Media Monday aber schon am Sonntag Abend erscheinen, kriegt ihr meine Antworten nun als kleines Appetithäppchen für zwischendurch.


1. Eine der häufigsten Übertreibungen ist dieses generelle Abfeiern von "Requiem for a Dream". Ja, der Film ist krass und verstörend. Mir gefiel dann doch Trainspotting irgendwie besser, der war weniger redundant.
2. "Palo Alto" empfand ich als sehr künstlerisch, so dass ich das dringende Bedürfnis habe, ebenso wunderschön beleuchtete Bilder zu erschaffen. Ich brauche dringend eine wirklich tolle Kamera um Fotos zu machen.
3. Das Marvel Cinematic Universe bin ich total verfallen. Ehrlich. Ich kann mir eingestehen dass nicht alle Filme das Gelbe vom Ei sind, ich bin mir z.B. der Schwächen von "Age of Ultron" durchaus bewusst. Ist mir aber egal, ich feier die Filme wie ein kleines Kind. 
4. Mad Max: Fury Road hat mich jüngst richtiggehend begeistert, weil er im Alleingang das Actionkino auf ein neues Niveau hebt und mit Furiosa eine der besten Frauenfiguren in einem Film ever hat. Einzige Konkurrenz: Ripley, Buffy und Sarah Connor, und ich bin mir sicher dass die nichtmal Konkurrenz wären sondern gemeinsam losziehen würden, um die Ärsche dieser Welt zu treten.
5. Unter all den Podcasts finde ich den vom Torrent-Magazin zum Thema "Game of Thrones" immer wieder extrem spannend. Da macht sich jemand einfach wirklich Gedanken, und das finde ich toll und vor allem hörenswert. .
6. Was ich mir von Filmen ja immer wieder erhoffe ist, dass sie mich für ihre Laufzeit (und idealerweise noch ein bisschen darüber hinaus) verzaubern können. In eine andere Welt entführen können. Mich zum träumen bringen können. Erinnerungen wecken. Hoffnung machen. Freude bringen. Emotionen wecken. Mich aufmuntern. Hat bisher auch immer irgendwie geklappt.
7. "Die fabelhafte Welt der Amélie" ist regelrecht magisch und da stört es auch nicht sonderlich, dass es sich um einen französischen Film handelt und ich seit diesen sieben Jahren Französischunterricht in der Schule eine tief verankerte Abneigung gegen diese Sprache habe. Gelernt hab ich übrigens in den sieben Jahren auch nix, ich würde in Frankreich jämmerlich verhungern, verdursten und von wilden Wölfen gefressen werden oder so.

Kommentare:

  1. Na wenn du bei MARVEL das Kind in dir entdeckst, ist doch alles gut. Das hat bei mir immerhin AVENGERS 1 geschafft, den fand ich richtig klasse. Hast du die MARVEL Serien gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab bisher nur Daredevil geschaut, sowohl Agents of Shield als auch Agent Carter sind aber auf meiner endlos langen "muss ich sehen"-Liste schon drauf.

      Bei mir war es vor allem "Guardians of the Galaxy", da hab ich auch viermal verschiedene Leute mit ins Kino gezerrt weil ich nicht genug haben konnte :D

      Löschen

Bitte seid nett zueinander. Beleidigungen jeder Art, Spam und Kommentare die nichts zum Thema beitragen werden entfernt.