Filmkritik: Bad Moms

© Tobis

Story


Amy Mitchell (Mila Kunis) steckt mittendrin im Alltagswahnsinn. Die attraktive 32-Jährige strampelt sich ganz schön ab, um Kids und Karriere unter einen Hut zu bringen. Als sie herausfindet, dass sie von ihrem Mann Mike (David Walton) auch noch betrogen wird, ist Schluss mit Nettigkeit und Perfektion. Ab sofort pfeift Amy auf alle Regeln, setzt den untreuen Gatten kurzerhand vor die Tür und lässt es mit ihren neuen Freundinnen, der braven Kiki (Kristen Bell) und der frivolen Carla (Kathryn Hahn), so richtig krachen: Supermom war gestern – jetzt regieren die Bad Moms! So viel unverschämte Freizügigkeit ruft umgehend Gwendolyn James (Christina Applegate) auf den Plan. Die spießige Übermutter der Schule hält nämlich gar nichts von Spaßkultur und setzt ein böses Intrigenspiel in Gang, was Amy nur noch mehr in Fahrt bringt: Ring frei für den „Battle of the Moms“ ...

Filmkritik: Hell or High Water

© Paramount Pictures Germany

Inhalt


Die zwei Brüder Toby (Chris Pine) und Tanner (Ben Foster) rauben in Texas kleine Bankfilialen aus, um Schulden abzubezahlen. Ein kurz vor der Rente stehender Texas Ranger (Jeff Bridges) heftet sich an ihre Fersen, um die Brüder aufzuhalten. 


gelesen: Die Sieben Königslande von Westeros

© Piper Verlag
Nanu, ein "Game of Thrones" Reiseführer? Ihr glaubt ja gar nicht, wie leicht man meine volle Aufmerksamkeit erwecken kann. Flugs landete das Buch dank der netten Menschen beim Piper Verlag in meinem Briefkasten, und ich konnte stöbern. Ein Reiseführer für Westeros... sicherlich eines der gewöhnungsbedürftigsten Bücher, die ich seit langem gelesen habe. Aber keinesfalls im schlechten Sinne. Wieso das so ist? Das erfahrt ihr weiter unten im Text.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...